Bundestagsvizepräsident Thomas Oppermann überraschend gestorben

Thomas Oppermann mit Christoph Degen bei unserem Neujahrsempfang 2013 in der Klosterberghalle Bild: Karlheinz Bär

Langenselbold, 26.10.2020

Mit großem Bedauern haben wir heute Morgen aus den Medien erfahren müssen, dass unser geschätzter und beliebter Genosse und Bundestagsvizepräsident Thomas Oppermann überraschen im Alter von 66 Jahren gestorben ist. Er war am Sonntag bei Dreharbeiten für die ZDF Sendung „Berlin direkt“, kurz bevor er live zugeschaltet werden sollte, zusammengebrochen. Er wurde noch nach Göttingen in die Uni-Klinik eingeliefert, ist aber dort leider verstorben.

Mit ihm verliert die SPD einen großen Politiker, der „sich mit Leidenschaft und Verstand um unser Land und die Sozialdemokratie verdient gemacht hat“, twitterte Bundesarbeitsminister Hubertus Heil in einem ersten Kommentar heute Morgen. Auch unser Vizekanzler Olaf Scholz betrauert: „Unser Land verliert einen versierten Politiker, der Bundestag einen herausragenden Vizepräsidenten und die SPD einen leidenschaftlichen und kämpferischen Genossen.“

Wir trauern mit um Thomas Oppermann und fühlen mit seiner Familie und seinen Angehörigen, denen wir viel Kraft wünschen bei diesem plötzlichen Verlust.